• Rudern 001
  • Rudern 002
  • Rudern 003
  • Rudern 004
  • Rudern 005
  • Rudern 006
  • Rudern 007
  • Rudern 008

Vier komplette Jahre nutzten wir nun das elektronische Fahrtenbuch efa. Das Programm erstellte interessante Statistiken, die wir hier nun dokumentieren:

Gesamtstrecke, Rudernde und Fahrten

Die Gesamtstrecke der Rudernden blieb verglichen mit dem Vorjahr auf etwa dem gleichen Niveau:

Position 2013 2014 2015 2016 2017
Gesamtstrecke der Rudernden [km] 26.697 37.107 38.946  32.718 31.601
Anzahl der Rudernden (SCBG-Mitglieder inkl. Gastmitglieder, ohne Gäste und Schnupperer) 92 118 116  88  94
Anzahl der Fahrten eines Bootes n. v. 894 815  723  671
Anzahl der Fahrten von Rudernden n. v. 2.652 2.593 2.176  2.025
Mittlere Streckenlänge einer Fahrt [km] n. v. 14,6 15,0 15,0  15,6

 

Fahrtenabzeichen des DRV

8 Rudernde erfüllen die Bedingungen des Fahrtenabzeichens des DRV: Glückwünsche an Karsten B., Adrian B., Stefan D., Michael J., Reinhard K., Tilman R., Jens S., Guido T.

 

Wanderrudern

Die Anzahl der Wanderruderfahrten nahm 2017 gegenüber dem Vorjahr zu, was an vielen Tagesausfahrten über ca. 30 km lag:

Position 2014 2015 2016 2017
Anzahl der Wanderruderfahrten 15 20 13 25
Anzahl der Rudernden 126 146 126 104
Gesamtstrecke der Rudernden [km]  5.515 8.941 9.258 7.599

Als Wanderruderfahrt zählt bei dieser Auswertung eine eintägige Fahrt über mindestens 30 km oder eine mehrtägige Fahrt über mindestens 40 km.

 

Ruderziele

Das alles überragende Ruderziel ist - wie im Vorjahr - Krampe Ende, gefolgt von Palme, dem ESV und Wernsdorf. Alle weiteren, sehr vielfältigen Ruderziele vereinigen nur wenige Kilometer auf sich.  

 

Boote

Im Jahr 2017 fuhren die Rudernden häufiger mit Gig- als mit Rennbooten aus:

Position 2014 2015 2016 2017
Gigboote: Anteil der Bootskilometer 58 % 66 % 67 %  63 %
Rennboote: Anteil der Bootskilometer 42 % 34 % 33 %  37 %

 

Besonders beliebt waren die Gigboote Dahme, Krossinsee, Müritz und Krampe sowie das Rennboot Paul. Damit erwiesen sich die Neuanschaffungen der letzten Jahre als richtig. 

Boot 2014 2015 2016 2017
Athen (4x, 95 kg) 57 96 114  61
Balaton (C3x, 100 kg) 910 813  663  807
Bährle (C4x+, 75 kg) 235 128  86  0
Dahme (C5x/C4x+, 100 kg) n. v. n. v. 1.290  1.132
Eule (2x, 75 kg) 0 113  36  11
Großer Zug (C1x, 100 kg) n. v. 745  442  246
Henley (8+, 95 kg) 30 18  18
Ilona (1x, 70 kg) 764 438  600  634
Karl (1x, 70 kg) 95 0 0
Kauz (2x, 95 kg) 115 437  16  70
Kay (1x, 60 kg, Kinder) 0 11  n. erfasst  n. erfasst
Krampe (C4x+, 100 kg) 1.668 1.703  928  1.081
Krossinsee (C5x/C4x+, 100 kg) 1.492 1.845  1.424  1.344
Langer See (C2x, 100 kg) 1.142 1.204  894  970
Müggel (C4x+, 100 kg) 513 290  verkauft verkauft
Müritz (C4x/C3x+, 100 kg) 924 1.281  1.176  936
NM 72 (2x) 120 30  30  15
Ole (1x, 80 kg) 149 92  30  0
Paris (4x, 90 kg) 473 316  103  48
Paul (1x, 95 kg) 616 855  744  1.173
Pia (1x, 80 kg) 135 28  140  18
Pirol (2x, 90 kg) 591 242  391  448
Prag (4x, 75 kg) 93 192  251  216
Seddin (C2x+, 100 kg) 61 verkauft verkauft verkauft
Spatz (2x, 80 kg) 927 654  328  363
Tina (1x, 60 kg, Kinder) 0 n. erfasst  n. erfasst
Uhu (2-, 90 kg) 45 31  52  54
Wien (4-, 95 kg) 300 189  189  130
Willy (1x, 90 kg) 565 282  410  492

 

Auf die einzelnen Bootstypen verteilten sich die Bootskilometer wie folgt:

Bootstyp 2014 2015 2016 2017
C-Gig Einer ohne Stm. n. v. 745  442  246
C-Gig Doppelzweier ohne Stm. 1.142 1.204  894  970
C-Gig Doppelzweier mit Stm. 61 n. v.  n. v.  n. v.
C-Gig Doppeldreier ohne Stm. 910 813  663  637
C-Gig Doppeldreier mit Stm. 924 597  684  322
C-Gig Doppelvierer ohne Stm. n. v. 684  492  614
C-Gig Doppelvierer mit Stm. 3.010 2.949  2.900  2.428
C-Gig Doppelfünfer ohne Stm. 898 1.017  828  1.129
Rennboot Einer ohne Stm. 2.324 1.708  1.924  2.317
Rennboot Doppelzweier ohne Stm. 1.753 1.476  801  907
Rennboot Doppelvierer ohne Stm. 623 604  468  325
Rennboot Zweier ohne Stm. 60 31  52  54
Rennboot Vierer ohne Stm. 300 189  189  130
Rennboot Achter mit Stm. 30 18  18

 

 

Zum Seitenanfang