• Drachenboot 008
  • Drachenboot 004
  • Drachenboot 007
  • Drachenboot 003
  • Drachenboot 006
  • Drachenboot 002
  • Drachenboot 005
  • Drachenboot 001

Erst mal vorausgeschickt - der Tag war sensationell, das Wetter hat gestimmt, wir waren gut drauf und die Veranstalter machten eine gute Musik.

Um 8:00 Uhr haben wir uns in Klein Köris am Strandbad getroffen. Das Zelt war schon ein Tag vorher aufgebaut worden und so brauchten wir nur noch für die Einrichtung sorgen. Einen Preis für das schönste Zelt werden wir nie erhalten, aber es erfüllt seinen Zweck und es ist alles da, was man so braucht um einen langen Tag zu überstehen.

Um 9:30 Uhr startete pünktlich das erste Rennen und der siebente Vorlauf sollte unserer sein. Ohne jegliche Verspätung ging dieser um 10:18 Uhr von der Startbrücke los. Es wurden drei Durchgänge für die Ermittlung der Finalläufe gefahren. Bei allen drei Durchgängen belegten wir den fünften Gesamtplatz und zogen so auch in das A-Finale der Top-6 ein.

Einen Dank gilt auch dem Team des Arthur Becker Clubs und den Nachbarn, diese halfen uns in allen Rennen mit einer Trommlerin aus. Leider ist es ab und zu so, dass wir Personelle Engpässe lösen müssen und gerade in der Urlaubszeit ist dies eben so. Die Trommlerinnen brachten uns jedes mal mit dem richtigen Takt ins Ziel! Danke nochmal dafür!

Um 17:06 Uhr war es soweit. Wir starteten im A-Finale und gaben alles. Unter dem Strich stand für uns die schnellste Zeit des Tages , doch leider kamen alle anderen Boote auch wenn nur knapp vor uns ins Ziel. Dennoch ist dies ein gutes Ergebnis, wenn man die Bedingungen in diesem Rennen und auch unser sehr frisches Team berücksichtigt. Im nächsten Jahr zur gleichen Stelle werden die Karten neu gemischt und wir holen den Pokal!

Das erstaunliche für eine Regatta ist die Einhaltung des Zeitplanes, da war der Veranstalter ganz groß drin. So konnte um 19:00 Uhr die Siegerehrung erfolgen. Da alle fünfzig teilnehmenden Boote auf die Bühne und mit eigener Musik geehrt wurden, dauerte die Siegerehrung schon mal 2,5 Stunden. Anschließend wurde ausgiebig gefeiert und der Tag mit einem Feuerwerk über dem Klein Köriser See beendet. Alles in allem war es ein schöner und erfolgreicher Tag, eine Wiederholung ist wohl sicher!

Zum Seitenanfang