• Drachenboot 008
  • Drachenboot 004
  • Drachenboot 007
  • Drachenboot 003
  • Drachenboot 006
  • Drachenboot 002
  • Drachenboot 005
  • Drachenboot 001

Am 16.07.2016 machten sich 21,3/4 SportSfreunde auf nach Biesental, denn dort lebt und trainiert das Drachenbootteam der Wukey´s. Die Wukey´s richten jedes Jahr in ihrem Trainingsgewässer, dem kleinen Wukensee, mit einem sehr schönen Strandbad, ihre Regatta aus. Bei 25 Grad und Sonnenschein war das Wetter perfekt angerichtet, um einen schönen Tag vor Ort verbringen zu können.

Wir SportSfreunde haben uns vorgenommen, einmal im Jahr eine Regatta nur für unsere Neueinsteiger zu fahren. Als Neueinsteiger gelten diejenigen, welche dem Team erst seit einem knappen Jahr angehören. Leider ist es terminlich immer so,

dass nicht alle an solch einem Event teilnehmen können. Dennoch konnten sich zehn von unseren dreizehn Neueinsteigern die Zeit für diesen Tag nehmen. Was wartete auf diese Paddler!? Ein Versprechen, 100 Prozent Einsatzzeit und Unterstützung vom Team!

Der Veranstalter erlaubte 16 Paddler an Bord, davon mindestens 6 Frauen + Trommlerin und Steuermann. Das Vertrauen in unsere Neupaddler ist riesig, denn sie machen mit zehn Paddlern ja den Hauptteil der Besatzung aus. Es sei gesagt, dass diese Regatta keines Wegs mehr nur durch Spaßteams besetzt ist und daher hart umkämpft wird. Hier mal die Aktiven des Tages: Bianca, Josy, Reen - Baby, Machete, Stefan, Jo, Enrico, Robert, Ballermann und Kolja. Bähm, zehn die das Drachenfeuer erwischt hat! Unterstützung im Boot bekamen sie von Netti, Katja, Suse, Petra, Mirko (der den gewohnten Schlag vorgeben durfte) und Schatzi, Backe, Fitti (welche je ein Rennen mit fahren durften). Auf der Trommel begrüßten wir Joey und auf dem Steuer, den zugegeben etwas schweren aber lauten Steuermann Daniel. Um 1, 3/4 noch anwesende nicht zu vergessen! Als Fans reisten noch mit an Fine (der 1/2 SportSfreund), Noah (1/4SportSfreund) Andy (1 ganzer SportSfreund)! Und so verbrachten wir also die drei anstehenden Rennen. Nur auf einer Position wurde gewechselt und ansonsten immer Vollgas.

Wie lief es so? Eigentlich immer ganz gut! Man merkte sicherlich die Nervosität und auch die fehlende Erfahrung, so war schon vor dem ersten Rennen vor dem schlechten Starter gewarnt worden. Dennoch war die Nervosität so hoch das es unkonzentriert im Boot zuging und das wiederrum dazu führte, dass die beiden Boote neben uns schon aus dem Start raus waren, als wir noch nicht einmal ein der Startstellung waren. Was aber beeindruckte, war die Aufholjagt und der Sieg im ersten Lauf. Leider kostete uns der Schlammassel wenigstens 1,5 Sekunden. Aber egal, deshalb sollen ja auch alle diese Erfahrung sammeln! Nach einem kurzen Anschiss vom Trainer und danach einer Packung Zucker, war die Stimmung prächtig. Der zweite Lauf lief viel besser, guter Start, vielleicht über die Strecke etwas eingebrochen, aber auch das muss man lernen. Nach Addition der beiden Vorläufe waren wir auf Rang 7 angekommen. Und nun kommt es zum Showdown! Wir mit dieser Platzierung also im B-Finale, welche Bahn sollte es sein? Bahn 1, verdammt! Alle Teams waren sich einig, diese Bahn ist ein Nachteil, weil näher am Ufer. Egal! Alle sind heißt! Einsteigen, Warmfahren, man merkt das alle wollen und das auch etwas geht! Spielchen am Start, Daniel besteht auf seine Startbahn und Linie, soweit wie möglich auf dem See! "Are you ready attention .................go", man ganz schön lange gewartet und schön den Start versemmelt. Aber nicht aufgeben, Druck ans Blatt und das Boot schießt nach vorn, bei 100m sind alle eingeholt und jetzt wird vorbei gefahren! Schlag um Schlag zieht sich unser Boot nach vorne, zwo eins Endspurt und durch! Blick nach rechts, das wars! Gewonnen und in einer Zeit von 52, 136 Sekunden auch eine super Leistung den die Spitzenteams waren nur 1 - 1,5 Sekunden weg.

Glückwunsch an unsere Rookies, dass war eine ganz tolle Leistung und zeigt auch, dass Ihr alle schon viel gelernt habt. Wir sind stolz Euch in unserem Team zu haben und freuen uns auf viele schnelle Rennen und jede Menge Spaß in der Zukunft!

In diesem Sinne

"Einmal Freunde, Immer Freunde, SportSfreunde"

Die SportSfreunde

 

Zum Seitenanfang