• Drachenboot 008
  • Drachenboot 004
  • Drachenboot 007
  • Drachenboot 003
  • Drachenboot 006
  • Drachenboot 002
  • Drachenboot 005
  • Drachenboot 001

Am 16.07.2016 machten sich 21,3/4 SportSfreunde auf nach Biesental, denn dort lebt und trainiert das Drachenbootteam der Wukey´s. Die Wukey´s richten jedes Jahr in ihrem Trainingsgewässer, dem kleinen Wukensee, mit einem sehr schönen Strandbad, ihre Regatta aus. Bei 25 Grad und Sonnenschein war das Wetter perfekt angerichtet, um einen schönen Tag vor Ort verbringen zu können.

Wir SportSfreunde haben uns vorgenommen, einmal im Jahr eine Regatta nur für unsere Neueinsteiger zu fahren. Als Neueinsteiger gelten diejenigen, welche dem Team erst seit einem knappen Jahr angehören. Leider ist es terminlich immer so,

Auch in diesem Jahr haben "Die SportSfreunde" ein Wochenende außerhalb der schönen Regattastrecke verbracht. Unser Ziel ein bekanntes, Scharmützelsee! Nur die Lokation veränderte sich. In den letzten zwei Jahren genossen wir die Häuser des Ferienparks in Wendisch Rietz, nun verschoben wir unseren Lagerplatz um 6km und landeten in einer Super-Villa direkt am Wasser. Das schöne an der ganzen Geschichte ist, dass wir alle in einem Haus unterkamen und auch ein riesen Grundstück nur für uns hatten. So waren Zusammenkünfte und auch lustige Abende gesichert. WG Erlebnis pur.

30 SportSfreunde und eine liebe Paddlerin

33 Grad im Schatten und Sonne satt machten den diesjährigen City Cup heißer den je. 64 startende Teams im Mixed Bereich und 10 Teams im Open Bereich, sowie etliche Boote im Smallboot trugen zu einer stetigen Bewegung auf dem Wasser bei. Rundum also ein Regattatag, der alles bieten sollte.

"Die SportSfreunde" starteten in diesem Jahr zum ersten mal auf dem City Cup und wollten sich auf den 100m, 200m Mixed und den 200m Open zeigen.

Das Drachenbootrennen in Fürstenwalde gilt sicherlich nicht zu den einfachsten Regatten des Jahres, dennoch stellten sich "Die SportSfreunde" diesem Event. Es sollte auch die Einlösung unseres Versprechens aus dem letzten Jahr sein, zu zeigen, dass wir mehr können und uns entwickeln werden.

Am Freitag, den 10.06.16 reisten wir also mit unseren für Fürstenwalde angemeldeten Paddlern an. Ziel war es für diesen Tag noch ein wenig vom Arbeitstag runter zu kommen, um dann spät Abends in ein Drachenboot zu steigen und die Langstrecke (2300m) zu absolvieren. Pünktlich um 19Uhr hatten alle im Hotel Kaiserhof eingecheckt und versammelten sich anschließend beim gemütlichen Italiener zum Auftanken von Energie, in Form von Pasta und Pizza. Somit konnte es danach also los gehen!

21:30Uhr umziehen für den Renneinsatz, für 18 Paddler und unseren Steuermann war es nun soweit! Erwärmung und dann ab zum Boarding. 21:50Uhr wir steigen in das Boot ein, die Bedingungen konnten nicht besser sein. Kein Wind mehr, keine Welle die stören könnte und dann noch super Stimmung! Was konnte da noch schief gehen? Nach kleineren Vorkommnissen

Der Köpi Cup ist in den letzten Jahren zu einer der etablierten Regatten geworden, bei welcher sich gerade die Top Teams der Region und darüber hinaus blicken lassen.

So lies sich auch schon vor dem ersten Start erkennen, dass es schwer werden würde, in den Sport Cup zu kommen. Einmal zu wenig investiert und schon muss man den Fun Cup bestreiten.

Zur ersten Regatta in Neue Mühle war bereits zu sehen, dass bei vielen Teams ein Neuaufbau statt fand oder sie eben eine große Flexibilität im Mannschaftsgefüge haben. So war es nicht verwunderlich, dass unsere Freunde aus Fürstenwalde, die Zoo-Center Dragons, mit einer leicht veränderten Mannschaft an den Start gingen und stärker schienen. Die Freakshow aus Cottbus hingegen ging mit einer

Zum Seitenanfang