• Kanurenn 001
  • Kanurenn 002
  • Kanurenn 003
  • Kanurenn 004
  • Kanurenn 005
  • Kanurenn 006
  • Kanurenn 007
  • Kanurenn 008

„36 Grad und es wird noch heißer…“ hätte man bei der Anreise zur diesjährigen Ostdeutschen Meisterschaft denken können.

Beim Zeltaufbau flossen wir sprichwörtlich weg und als alle Zelte standen kam…: Ein Unwetter, mit dem sooo wohl keiner gerechnet hatte!

Die Zelte wurden geflutet, flogen teilweise weg und innerhalb von Sekunden waren wir bis auf die Haut durchnässt, als wir versuchten die Zelte zu halten.

Letztendlich wurde uns, für die, die es wollten, ein Notquartier in dem Duschgebäude zur Verfügung gestellt und viele unserer Sportler nahmen dieses Angebot an.

Einige hielten dem Sturm stand, der noch bis in die Nacht hinein wütete. 

Dies tat der Stimmung allerdings keinen Abbruch, am nächsten Tag begrüßte uns strahlend blauer Himmel und um 8 Uhr starteten pünktlich die ersten Rennen.

Es wurde hart gekämpft und wir dürfen uns über nicht wenige Medaillen freuen.

So fischte unsere Marie M. in jedem Ihrer Rennen Gold aus der Havel, auch Jonas E. – K., Conrad Sch. Pascal  M., Ole B. Andreas K., Matthias V., Jan E. und Tim H., Moritz A. und  Lucas T. durften sich über  Edelmetall freuen!

Außerdem konnten sich alle, die es betraf, für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren!

 

Herzlichen Glückwunsch!!!!! 

 

Drei spannende Tage vergingen wie im Fluge, der Eine oder die Andere war danach heiser vom vielen Anfeuern und müde und erschöpft gingen alle in die wohlverdiente Sommerpause.

Zum Seitenanfang