• Kanurenn 001
  • Kanurenn 002
  • Kanurenn 003
  • Kanurenn 004
  • Kanurenn 005
  • Kanurenn 006
  • Kanurenn 007
  • Kanurenn 008

Montagmorgen ging es fast pünktlich los nach Märkisch Buchholz. Dort angekommen wurden unverzüglich sämtliche Fahrzeuge entladen und die unterstützenden Eltern bzw. Großeltern entlassen. Anschließend ging es ans Zelte aufbauen und danach die Route zum Bäcker ablaufen, um die morgendlich frischen Brötchen zu gewährleisten. Wieder zurück, gab es das erste leckere Mittagessen von Babette, dann verdauen und die erste Trainingseinheit. Die folgenden 3 Tage waren immer mit 4 Trainingseinheiten, viel Spaß, köstlicher Verpflegung und der Nachruhe um 21.30 Uhr versehen. Die letzte Nacht war verregnet, was uns nicht erschüttert hat. Freitag wurde zum Abschluss der traditionelle Wettkampf ausgetragen. Erst 1000m paddeln und in Anschluss 1500m laufen. Und nun ging es ans große Abbauen und Verladen. Gegen 16 Uhr waren wir wieder im Verein und um eine Erfahrung reicher.

Danke allen Trainern und natürlich auch den fleißigen Helfern. Der größte Dank geht an Babette für die außerordentlich gute Verköstigung.

 

Der Sonntag begann bereits mit Sonnenschein und munteren Sportlern, die mehr oder weniger aufgeregt waren. Angesichts Platzgröße des KSC war es sehr eng und unübersichtlich, wovon die sportlichen Leistungen jedoch nicht beeinflusst wurden. Unsere Nachwuchstalente errangen auf der Kurzstrecke im Einercanadier, -kajak und Mannschaftskajak auch hier 13 Medaillen. Davon gingen 9x Gold an Shirin G., Ricka K., Maresa M., Victoria W., Giulia H., Yannick K., Lucas P., Hannes G., 3x Silber an Ricka K., Shirin G., Paulina P., Victoria W., Maresa M. und 1x Bronze an Paulina P.

Kompliment!!!

Insgesamt 20 Vereine traten auch in diesem Jahr wieder gegeneinander an. Die Wettervorhersage kündigte 2 angenehm warme und regenfreie Tage an. Auch die Wasserbeschaffenheit war wie für Grünau typisch und nicht ohne. Gefahren wurden Kurz- und Mittelstrecke sowohl im Einer- und Mannschaftscanadier sowie im Einer- und Mannschaftskajak. Einige unserer B-Schülerinnen hatten auch ihr Päckchen zu tragen. Sie vergossen Krokodilstränen durch ungewollte Kenterungen auch kurz vor dem Ziel. Kopf hoch, die nächste Regatta steht schon vor der Tür. Ansonsten haben alle Sportler wieder Spitzenleistungen abgeliefert und sage und schreibe 54 Medaillen eingefahren. 22x Gold fuhren Lena R., Luisa W., Nele B., Vanessa W., Melissa R., Nele T., Marie M., Julian P., Noah E., Felix J., Michel B., Jan R., Lucas T., Marko M., Jens S., 14x Silber Lenja F., Maresa M., Aleksandra G., Giulia H., Nele B., Vanessa W., Lena R., Jack W., Felix J., Jan R., Jens S., Marko M., Michel B. und 18x Bronze Lenja F., Leoni H., Carolina H., Giulia H., Aleksandra G., Laura P., Chantal B., Nele T., Melissa R., Emma B., Nele B., Noah E., Gordon D., Michel B., Jan R., Felix J. und Marko M. ein.

Weiter so!!!

 

Nachdem am Mittwoch Nachmittag alle Boote verladen waren, war am Donnerstag in den Morgenstunden Abfahrt.Wie in jedem Jahr lagen 4 Tage Wassersport vor uns. Bereits Donnerstag Nachmittag begannen die ersten Disziplinen zum Mehrkampf. Die Wettervorhersage verhieß mal wieder nichts Gutes. Und noch am ersten Abend hielten wir mit vereinten Kräften das Mannschaftszelt fest, da die Windböen gewaltig waren. Auch der Niederschlag war nicht ohne und wasserfallartig. Aber auch Dieses haben wir überstanden und an den Folgetagen wurde es immer wieder hell. Unsere Sportler ließen sich nicht beeinflussen und brachten insgesamt 30 Medaillen in verschiedenen Disziplinen nach Hause. Ob im Mannschaftsboot oder als Einzelkämpfer im Kajak oder Canadier, ob in Kurz-, Mittel- oder Langstrecke sowie im Mehrkampf. Alles war dabei. 8x Gold ging an die Sportler Carolina H., Leoni H., Nele T., Lena R., Michel B., Jan R., 13x Silber an Chantal B., Melissa R., Emma B., Marie M., Nele B., Nele T., Michel B., Felix J., Jan R., Adrian M., Lucas T., Marko M. und 9x Bronze an Luisa W., Nele T., Noah E., Ben L., Jan R., Lucas T., Jack W., Adrian M. und Jens S.

Gratulation allen Teilnehmern!

Endlich war es wieder so weit, traditionell reisten wir mit rund 40 Sportlern nach Thüringen an die Bleilochtalsperre. Die Wettervorhersage verhieß nichts gutes. Wir waren auf Unwetter mit Regengüssen und Allem, was dazu gehört vorbereitet. Nun kam es jedoch erstens anders, und zweitens als man denkt. Der Samstag begann mit dem 1. Lauf der B-Schülerinnen um 8.00 Uhr mit Sonnenschein, welcher sich den Tag über hielt. Gegen 18.30 Uhr zog dann das Gewitter auf und zwang den Veranstalter zum Abbruch und dem ersatzlosen Wegfall der letzten sieben Langstrecken. Am Samstag verliefen die Endläufe bis mittags auch feucht von oben, aber dennoch erfolgreich. Die Finalisten fuhren sage und schreibe 52 Medaillen nach Hause. 17 mal Gold, 17 mal Silber und 18 mal Bronze wurden von Jule S., Emma B., Lena R., Vanessa W., Luisa W., Nele B., Chantal B., Melissa R., Nele T., Carolina H., Pablo D., Adrian M., Matthias V., Jan E., Dominik UZ., Lucas T., Jan R., Noah E., Felix J. und Michel B. errungen. Gegen 21.00 Uhr waren wir zurück im Verein.

Gratulation an alle Sportler!

Zum Seitenanfang