• Kanurenn 001
  • Kanurenn 002
  • Kanurenn 003
  • Kanurenn 004
  • Kanurenn 005
  • Kanurenn 006
  • Kanurenn 007
  • Kanurenn 008

Trüb und wolkenverhangen begann der Morgen des  4. Februars, mit dem durchdringenden Weckruf eines Handtelefons zur ferienuntypischen Zeit von 06:30 Uhr.

Ziel dieses Tages war die Ankunft im beschaulichen Schierke nahe dem Brocken.

Bereits  um 07:30 Uhr trafen sich unsere kleinen Kanuten im SCBG, in der Hoffnung so eine pünktliche Abfahrt um 8 Uhr zu gewährleisten. Dies stellte sich leider als Trugschluss heraus. Mit ca. 20 Minuten Verspätung und einer „Hauruck“-Aktion beim Verladen und der Verteilung der Sitzplätze startete der Transport gen Süden.

Früh um 09.00 Uhr kamen Sportler und Trainer aller Trainingsgruppen am vergangenen Samstag zusammen, um sich beim gemeinsamen Kräftemessen zu vergleichen.

Der Tag begann schnell mit Sprintübungen und endete langsamer beim Ausdauerlauf. Zwischendurch wurden die Mukkis beim Medizinballstoßen und dem Kraft- und Athletiktest überprüft.

Die Sprintübungen bestanden aus einem Gewandheitslauf und dem sogenannten Japantest, bei dem es galt zwischen Linien so schnell wie möglich hin und her zu sprinten.

Mit wahnsinnig schnellen 29 Sekunden konnte sich einer unserer "Neuen", unser Leon S. beim Gewandheitslauf durchsetzen und auf einigen Gesichtern der "Alt-Eingesessenen" war großes Erstaunen zu erkennen. Überrascht

Beim anschließenden Krafttraining hieß es: Liegestütz rücklings, Aufrichten Rückenlage, halbe Klimmzüge, Medizinball und Scheibe kreisen und Wechselsprünge. Anschließend noch Klimmzüge und Liegestütz.

Hier fielen wieder zwei unserer jungen Sportler auf, setzen sich doch Felix J. und Adrian P. mit jeweils 72 und 50 Liegestützen an die Spitze. Cool

Beim anschließenden Ausdauerlauf konnten sich dann auch unsere "Altsportler" durchsetzen, so liefen Adrian M. und Florian K. in 6 Min. 11 Sek. und 6 Min. 17 Sek. nach den 1500m an erster Stelle ins Ziel.

Nach der Auswertung trafen sich etliche müde Gesichter in der Gymnastikhalle der Uferbahn zur Siegerehrung. Die Geehrten strahlten um die Wette!

Über unseren neu eingeführten Wanderpokal "Beste Sportlerin des Monats" und "Bester Sportler des Monats" durften sich Cassandra und Leon  S. freuen!

Bei bestem Wetter trafen sich etliche Sportler in den Morgenstunden vom 23.09.2012 auf dem Gelände der TiB in Berlin Oberspree, um sich beim zweiten Schülermehrkampf dieses Jahres zu messen. Petrus meinte es gut mit uns, nachdem sich die morgendliche Kälte verzogen hatte, wurde es sehr angenehm warm, sonnig und vor allem wenig windig.

Es galt, in Altersklassen eingeteilt, verschiedene Stationen zu bewältigen:

-          2000m paddeln

-          Ein Geschicklichkeitsparcour auf dem Wasser 

-          1500 m Laufen

-          Gewandtheitslauf und Schlängellauf/Sprint

-          KAT (Kraft).

Unsere Sportler gaben alles und einige der schönen Pokale wurden den Unsrigen verliehen. 

 

Rückblickend betrachtet war dies ein ziemlich entspannter Wettkampf, für das leibliche Wohl wurde von der TiB gegen einen schmalen Taler bestens gesorgt und am Ende des Tages verließen zufriedene Gesichter das Vereinsgelände.

Die Kükenregatta – der erste Wettkampf für unsere Lütten – die Aufregung war groß!!!

Um 09.00 Uhr trafen wir uns auf dem Gelände des Landes Leistungszentrums Berlin Tegel.

Nach einer kurzen Einweisung durch die Trainer ging es auch schon los. Jule, Caro und Tobi betreuten die aufgeregte Bande von Mädels und Jungs.

Einer- , Zweier- und Viererrennen gingen an den Start und einige von unseren Jungs wagten sich auch schon, im Canadier die Strecke zu bewältigen.

Jeder von unseren Nachwuchssportlern fuhr ungefähr drei Rennen.

Gegen 14.00 Uhr neigte sich die Regatta dem Ende und es wurden alle Vorbereitungen für die anstehende Siegerehrung getroffen, welche die Kinder mit Spannung erwarteten.

Als diese endlich begann, strahlte es aus allen Gesichtern, als die Namen aufgerufen wurden (aus denen der Eltern im Übrigen auch J ).

Zum Abschluss bekam jeder Sportler eine Teilnahmeurkunde überreicht und als Erinnerung kamen anschließend alle SCBG‘ er noch zu einem Gruppenfoto zusammen.

Alles in Allem war dies ein aufregender und erfolgreicher erster Wettkampf für Sportler, Eltern und Trainer.

 

Am 25.08.2012 trafen sich Paddel- und Feierlustige im Verein ein, um ein paar amüsante Stunden miteinander zu verbringen.

Petrus meinte es gut mit uns, die Sonne gab alles, ein paar einzelne Regentropfen hatten keine Chance! Cool

Zunächst durften sich alle Freiwilligen auf dem Wasser austoben und alles ausprobieren und fahren, was das Bootshaus hergab. So konnten wir zweckentfremdete „Floßcanadier“, „Massenwanderkanus“  und quirlige Poloboote beobachten.

Zum Seitenanfang