• Rudern 001
  • Rudern 002
  • Rudern 003
  • Rudern 004
  • Rudern 005
  • Rudern 006
  • Rudern 007
  • Rudern 008

Bootshaus Schweriner Rudergesellschaft

Anfang August 2012: 18 Ruderinnen und Ruderer trafen sich in Schwerin, um 2 schöne Wanderrudertouren ausgehend von und mit Unterstützung der Schweriner Rudergesellschaft zu unternehmen. Das Bootshaus liegt malerisch am Schweriner See, man hat von dort einen grandiosen Blick über die Schweriner Stadtsilhouette mit dem Schloss und dem Schlossgarten. Auch das Bootshaus ist sehenswert: Ein Neubau, sehr funktional entworfen, mit Gastronomie, Unterkünften, Fitnessräumen mit Schlossblick, geräumiger Bootshalle, alles in Niedrigenergiebauweise errichtet, die Räume mittels Erdwärme beheizt und das Warmwasser mit Sonnenkollektoren erhitzt.

Gruppenbild am Bootshaus der Schweriner Rudergesellschaft mit Blick auf das Schloss

Die Tour am Sonnabend, den 04.08.2012 führte über den Innensee, Pfaffenteich, Ziegelsee in den Außensee des Schweriner Sees. Wir legten in der Nähe des Schlosses Wiligrad nahe Lübsdorf an. Eigentlich wollten wir in das hübsche Cafe der Schlossgärtnerei einkehren, was jedoch an einer "geschlossenen Gesellschaft" scheiterte. Nun musste der Hofladen herhalten und uns verpflegen, was zu überraschenden Kombinationen führte: Frisches Brot mit Himbeermarmelade und geräuchertem Fisch, dazu Apfelsaft, aber alles Bio! Ein kurzer Schauer ließ uns etwas abwarten, ehe es auf direktem Wege über Außen- und Innensee zum Bootshaus zurück ging. Unsere Ruderstrecke belief sich an diesem Tag auf 35 km, einen Track gibt es hier zu sehen.

Rundfahrt über den Burgsee um das Schweriner Schloss

Am Sonntag begleitete uns die Wanderruderwärtin Ina der Rudergesellschaft über den Innensee in den Störkanal bis Plate. Da zum Nachmittag Gewitter angesagt waren, wollten wir keine Zeit verlieren und wendeten dort nahezu ohne Pause. Wir fuhren dann zur Insel Kaninchenwerder im Innensee zurück, um an dieser unter Naturschutz stehenden Insel anzulegen, uns im Cafe zu stärken und den schönen Blick vom Aussichtsturm über den Schweriner See zu genießen. Danach führte uns die Wanderruderwärtin durch schmale Brücken und den Burgsee einmal um das Schweriner Schloss - sehr sehenswert, wunderschöne Sichten aus der Ruderperspektive auf das Bauwerk. Unsere Gesamtstrecke an diesem Tag: 30 km, den Track gibt es hier zu sehen.

Das Wochenende schloss mit vorzüglichen Speisen aus dem Restaurant der Rudergesellschaft. Es bleibt das Fazit: Ein wunderschönes Wochenende in Schwerin! Danke an die Organisatoren Thomas und Felix, sowie die Unterstützung durch die Schweriner Rudergesellschaft mit ihrer Wanderruderwärtin Ina.

Eine Fotogalerie zur Wanderruderfahrt findest Du hier.

Zum Seitenanfang