• Rudern 001
  • Rudern 002
  • Rudern 003
  • Rudern 004
  • Rudern 005
  • Rudern 006
  • Rudern 007
  • Rudern 008

11 wackere Rudereleven haben sich in Mai und Juni nicht von Hitze, Gewitter oder Wind abhalten lassen, beim SCBG Rudern zu lernen. Da Bootswart Karsten und Anfängerbetreuer Felix wieder alles perfekt vorbereitet hatten und viele alteingesessene Helferlein mit anpackten, hoffen wir auf motivierte zukünftige Bootsbesatzungen. Ein herzliches Willkommen also allen „Newbies“ und beste Wünsche für die erste Saison in unserem Verein!

Bei hohen Temperaturen fand am 10.06.2018 ein Renntag der Ruder-Bundesliga in Werder statt. Die Bundesliga wird innerhalb von fünf Renntagen je Jahr an unterschiedlichen Orten im Achter ausgetragen, in Werder nun zum ersten Mal. Die Wettkampfdistanz beträgt i. d. R. 350 m. Es werden eine Vorrunde, eine Zwischenrunde mit 1/8- und 1/4-Finale und eine Endrunde mit 1/2-Finale und Finale ausgetragen. An jedem Renntag gewinnen die Mannschaften Punkte entsprechend ihrer Tagesplatzierung. 

Unser Mitglied Stefan D. nahm als "Wild-Card" in der Mannschaft "Waldsee 8er" aus Bad Waldsee teil, was für den SCBG eine Premiere war. Nach nur 6 km Einrudern mit der Crew ging es für Stefan gleich in die Rennen, was erstaunlich gut gelang. Mit Schlagzahlen bis 51 sprintete die Mannschaft über die Renndistanz. Am Ende erreichte die Mannschaft den 10. Tabellenplatz auf einer 18 Mannschaften umfassenden Liste. Herzlichen Glückwunsch! 

Nähere Informationen zur Ruder-Bundesliga hier

Herzlichen Glückwunsch unserem Teilnehmer am DRV Masters-Championat in Werder (Havel) am 02. und 03.06.2018:

  • MM 8+ D: Stefan D. (SCBG) in Renngemeinschaft mit Bremer RV, Lübecker RV, RK am Wannsee, RV Landshut - 2. Platz
  • MM 4- C: Stefan D. (SCBG) in Renngemeinschaft mit Bremer RV, RK am Wannsee - 2. Platz

In drei Booten ruderten wir am 07.04.2018 zunächst zum Friedrichshagener Ruderverein. Empfangen von lauter Musik, ziemlich viel Kuchen, Jens, unserem Ex Vorstand Jochen und Sabine wurden zunächst Wikinger Ruderer und Kirchboote bestaunt. Dann ging es an ein riesiges Kuchenbuffet. Für jeden Geschmack war was dabei. Nachdem Julian mind. 5 Stücke Kuchen verspeist hatte, ging es über den wirklich welligen Müggelsee bei Südostwind zum nächsten Kuchenhalt in Rahnsdorf wo wir Stefan D. und den knielädierten Marco trafen. Nachdem das Wasser aus den Booten geschöpft war und kurzer Rast ging es dann weiter Richtung Langen See und Seedinsee. Irritierend war, dass das Angeberboot mit Andreas B. und anderen an Bord partout einen anderen Weg nehmen wollte. Nach vielen Kilometern fiel den Herrschaften dann endlich auf, die falsche Abbiegung genommen zu haben. Tja, irgendwann tauchten dann alle Boote am ESV auf. Gemeinsam ging es auf die letzte Etappe zum SCBG.

Alexandra

Seit nunmehr 20 Jahren wird fast jedes Jahr nach Prieros gerudert*. Wie wir bei einem abendlichen Quiz erfuhren, ist Ingo dafür verantwortlich, das Waldhotel Prieros 1999 ausgekundschaftet zu haben. Danke Ingo!

Nun denn, am 10.05.2018 trafen wir uns frühmorgens um 09:00 Uhr. Fahrtenleiterin Eva (dieses Mal ohne Rollkoffer) teilte die Mannschaften mit dem Hinweis auf Teambildungsmaßnahmen, Zusammenhalt und Pärchentrennung ein. Haus- und Hoffotograf Jens und vier Begleiträder einschließlich eines von Manja gesteuerten Autos mit echt viel Gepäck trafen sich nach kurzer Zeit bei herrlichem Wetter am ESV. Danach ging es weiter Richtung Königs Wusterhausen, wo es im Ruderclub - wie immer - lecker Suppe und Sonne satt gab.

Zum Seitenanfang