• kanurenn-009
  • kanuwandern-001
  • gesundh-004
  • kanurenn-010
  • kanurenn-015
  • kanurenn-012
  • kanurenn-006
  • kanupolo-003
  • drachenboot-008
  • gesundh-007
  • rudern-001
  • kanupolo-008
  • drachenboot-005
  • rudern-002
  • kanurenn-003
  • kanupolo-007
  • kanurenn-008
  • kanurenn-002
  • kanupolo-005
  • drachenboot-003
  • kanuwandern-002
  • kanurenn-007
  • rudern-005
  • kanuwandern-005
  • kanupolo-006
  • kanurenn-004
  • kanupolo-009
  • rudern-006
  • kanuwandern-008
  • gesundh-005
  • rudern-004
  • kanurenn-011
  • drachenboot-006
  • rudern-003
  • drachenboot-002
  • gesundh-006
  • kanurenn-013
  • kanurenn-005
  • kanupolo-001
  • gesundh-008
  • gesundh-001
  • rudern-008
  • drachenboot-004
  • gesundh-002
  • drachenboot-001
  • kanurenn-014
  • kanuwandern-003
  • kanurenn-016
  • kanuwandern-006
  • drachenboot-007
  • kanupolo-004
  • kanuwandern-007
  • rudern-007
  • kanuwandern-004
  • kanupolo-002
  • kanurenn-017
  • kanurenn-001
  • gesundh-009
  • gesundh-003

Das sind unsere Sportarten, die wir im Sportclub Berlin-Grünau e. V. betreiben. Herzlich Willkommen auf unseren Webseiten. Möchtest Du uns näher kennen lernen, so klicke auf die Sportart und schaue Dir dann die Seiten "Über uns" und "Mitmachen" an. Allgemeine Informationen über die Geschichte, die Lage des Vereins und die Kontaktmöglichkeiten zum Vorstand findest Du im Menü.

Neueste Beiträge

Unser Schnupperkurs 2022

Herzliches Willkommen beim SCBG e. V. in der Abteilung Rudern!

20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres diesjährigen großen Schnupperkurses haben nicht nur am Kurs teilgenommen, sondern sind auch in den Verein eingetreten. Hinter ihnen liegen 4 Wochenenden zum Kennenlernen, Austauschen und natürlich auch Rudern. 

Mehr dazu im Beitrag: Unser Schnupperkurs 2022


 

Fahrt durch Berlin 2022

Besondere Gelegenheit
Die innerstädtische Spreefahrt des LRV und LKV war für uns Anlass zu einer 2-tägigen Wanderfahrt mit insgesamt 55 Kilometern. Verteilt auf drei Boote waren wir mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit dabei.  

Mehr dazu im Beitrag: Fahrt durch Berlin 2022


 

Kanurennsport Weltcup Team 2022

Der Trainerrat im Kanu-Rennsport hat nach den Rennen der 1. und 2. Qualifikation in Duisburg die erweiterte Nationalmannschaft für die anstehenden Weltcups in Racice (CZE) und Poznan (POL) nominiert. 

Zum vorläufigen Kader gehören insgesamt 28 Kanutinnen und Kanuten, die zur Vorbereitung nach Kienbaum fahren. 
Insgesamt sieben Kajak Damen, zehn Kajak Herren, fünf Canadier Damen und sechs Canadier Herren gehören zu diesem Kader, darunter zehn Teilnehmer der Olympischen Spiele von Tokio. Aus unseren Reihen haben sich 7 Sportler für die Weltcups qualifiziert. 

  • Lina-Marie Bielicke (Canadier Damen)
  • Lena Röhlings (Kajak Damen)
  • Pauline Jagsch (Kajak Damen)
  • Felicia Laberer (Para Kanu) 
  • Moritz Adam (Canadier Herren)
  • Tim Hecker (Canadier Herren)
  • Conrad-Robin Scheibner (Canadier Herren)

„Wir haben mehr als zehn Newcomer in der Leistungsklasse für die Weltcups“, so Chefbundestrainer Arndt Hanisch. „Ich bin sehr gespannt, wie sich die zahlreichen jungen Athletinnen und Athleten auf internationaler Bühne präsentieren.“ 

Doch zunächst steht die Vorbereitung in Kienbaum bis zum 17. Mai auf dem Programm. Das Team wird vermehrt ins Mannschaftsboots-Training einsteigen, da die meisten bisherigen Trainingseinheiten im Frühjahr in Einer-Booten absolviert wurden. Von Kienbaum aus wird das Team direkt zum Weltcup nach Racice reisen, der zwischen dem 20. und 22. Mai stattfindet. Eine Woche später folgt der Weltcup in Poznan. 

 

Ausblick Rudern: Mai 2022

Im Mai stehen besondere Termine an!
Den Anfang macht unser großer Frühjahrs-Schnupperkurs, der bereits im April gestartet ist und an den Wochenenden im Mai weitergeht. Daneben wird es gleich zwei besondere Highlights geben. Wir nehmen mit drei Booten an der Stadt-Durch-Fahrt des Landesruderverbands Berlin teil. Eine besondere und gute Gelegenheit, Berlin-Mitte von der Wasserseite aus zu sehen. Darüber hinaus werden wir zum ersten Mal die Tour nach Blossin machen, welche die traditionelle Prieros-Fahrt ablösen soll.

Danke an Eva und Martin für die Organisation der Fahrten!