OCEAN SPORT

Die Abteilung Oceansport begrüßt alle Interessierten.

 

Wir lieben das Wasser, die Welle und den Wind, denn all diese Voraussetzungen braucht man für unser Anliegen und das was wir lieben. SPASS!


Ob im Outrigger, Surfski oder gar auf dem SUP. Jeder kann diese im besten Fall als Downwinder, mit dem Wind und der Welle, ausgetragenen Ausfahrten machen. Hier bei uns in Grünau, ist der Einstieg als Neuling über den OC6 das Beste. Wenn man dann die Grundlagen hat oder sie schon besitzt sind Outrigger 1er und 2er, sowie Surfski 1er und 2er eine tolle Ergänzung. Daher ist es auch möglich, mit Absprachen, gemeinsamen Sport in einem Boot oder gern auch mal Boot gegen Boot zu machen.
Letztlich ist es aber egal, ob jung oder alt, Leistungssportler oder Freizeitsportler, hier findest du das Richtige, wenn du das Wasser liebst.

Was ist ein Outrigger?

In Französisch-Polynesien ist der Outrigger Sport so Bedeutend, wie Fußball in Deutschland. Hier heißen die Auslegerkanus bzw. Outrigger Canoes auch Va’a. Die Va´a sind allerdings ohne Fuß Steuerung ausgestattet und Sitin Boote.


Das Outrigger Canoe (OC) oder Auslegerkanu oder einfach nur Outrigger ist ein Kanu, mit Ausleger (Ama) bzw. Schwimmer. Dieser Ausleger ist durch zwei Querstreben (Lakos) mit dem Kanu verbunden. In diesem Boot, welches auf Flachwasser einfach zu bewegen ist, kann man einen einfachen Einstieg in das OC Paddeln finden. Geht es in die Welle, so sind diese Boot technisch anspruchsvoll und es bedarf einiger Zeit, bis man den Dreh für einen schnellen Surf und Downwind heraushat.

Das Stechpaddel ist beidseitig im Wechsel zu paddeln und bei einer sehr ausgewogenen Bootslage ist der Outrigger auch ein schnelles Kanu. In Hawaii haben diese Boote seit 200 n. Chr. Tradition. Vor allem zum Entdecken von neuen Inseln wurden sie genutzt. Auch waren die Fischer in ihnen unterwegs um ihre Familien zu ernähren. Über die Jahre wurden dann auch Wettstreite in den Booten mit Ausleger durchgeführt. Heute haben die modernen Rennboote mit den Baumstämmen von einst nichts mehr zu tun. Kohlefaser/Carbon haben als Premiummaterial Einzug erhalten und bringen die Top Boote auf ein Gesamtgewicht von um die 10kg.

Was ist ein Surfski?

Ein Surfski (auch: Surf Ski) ist ein langes, schmales, leichtgewichtiges Kajak zum Obenaufsitzen, gewöhnlich mit einem Fußpedal kontrolliertem Ruder. Der Surfski wird sitzend mit einem Doppelpaddel gefahren, das wechselseitig eingesetzt wird.


Dabei sitzt der Paddler in einer Kuhle auf dem Boot, dem sogenannten Sit-on-Top-Cockpit. Ein Surfski ist oft länger als ein Rennkajak und hat eine Breite von circa 40-50 cm. Dadurch ist ein Surfski sehr schnell, stabil und hat zudem eine gute Manövrierfähigkeit. Erfahrene Kanuten können mit diesen agilen Booten sogar auf kurzen Wellen auf hoher See mit starker Brandung surfen.

Der Begriff Ski kommt von der Fähigkeit des Gleitens. Bei einem Surfski gleitet man auf den Meereswellen, beim Wasserski gleitet man über das Wasser und beim Skifahren gleitet man einen Abhang hinunter. Surfskis werden weltweit eingesetzt, meistens jedoch in den wärmeren Küstenregionen Australiens, Kaliforniens, Hawaiis, Neuseelands und Südafrikas. In Europa haben sie die größte Verbreitung in Großbritannien und Frankreich.

 

BALTIC SEA FESTIVAL

Wir heißen euch in 2023 zum 3. Mal Herzlich Willkommen beim „Baltic Sea Festival“,
dem größten Oceansport Festival in Deutschland.

Ausschreibung Offizielle Seite


Die Veranstaltung findet vom 02.06. bis zum 04.06.2023 in Schwedeneck, auf dem Grönwohld Camping Platz und natürlich auf der Ostsee statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Hochseetauglichen und mit Muskelkraft und Paddel bewegten Boote. Die Rennen sind offen für paddelnde Sporttreibende aller Nationen.

 

MITMACHEN

Du hast Lust bekommen und interessierst dich für unsere Gruppe? 
Wir freuen uns auf dich und haben hier für dich ein paar erste Informationen zusammengestellt


  • Wo findet das Probetraining statt?

    Im Sportclub Berlin-Grünau e.V. . Der Standort liegt im Südosten Berlins im Stadtbezirk Treptow-Köpenick am Ufer der Dahme am Langen See. Die Adresse lautet: Sportclub Berlin-Grünau e. V. Sportpromenade 3 12527 Berlin

  • Wie komme ich zum Oceansport?

    Wir haben keinen direkten Kurs, da wir in der Regel von Wassersporterfahrung in diesen Sportarten ausgehen. Sollte dies nicht so sein, werden wir dich integrieren und dir den bestmöglichen Einstieg ermöglichen.

    Trainingszeiten sind in der Regel Dienstag und Donnerstag, aber auch individuell mit den anderen Sportlern vereinbar. Wenn du ein eigenes Boot besitzt werden wir das sicherlich auch bei uns unterbekommen und dir damit kurze Wege zum Wasser ermöglichen.

  • Wie meldest du dich an?

    Schreib unserem Oceansportwart eine E-Mail mit Namen, Alter und deiner Motivation uns kennen lernen zu wollen. Alle weiteren Informationen lassen wir dir dann schnellst möglich zukommen.

  • Was sind die Voraussetzungen zur Teilnahme?

    Du hast Spass am Sport und gemeinsamen Unternehmungen, bist nicht Wasserscheu und stehst auf Natur? Dann bist du genau richtig!

  • Was kostet die Teilnahme?

    Der erste Monat im Verein ist kostenlos! Danach musst du dich entscheiden ob du bei uns bleiben möchtest. Du bekommst den Aufnahmeantrag vom SCBG und trittst zum aktuellen Vereinsbetrag ein. Alles Weitere erzählen wir dir im Probemonat, damit du dir ein eigenes Bild machen kannst.

  • Was muss ich mitbringen?

    Für den Anfang reichen Witterungsgerechte möglichst nicht zu weite Sportsachen. In den kälteren Jahreszeiten empfiehlt sich ein Zwiebellook aus mehreren dünnen Schichten.

  • Du möchtest gern Mitglied werden?

  • Was erwarten wir von dir?

    Spaß am Sport!

  • Was erwartet dich?

    Oceansporterfahrung aus den verschiedensten Richtungen. Teamsport in Vereinsbooten, die Einer sind bedingt vorhanden, reicht aber für einen Einstieg. Organisierte Surf„Baltic Sea Festival“. Und vieles mehr,…

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.